Milica Ivanovic wechselt zum deutschen Meister

Letzter Neuzugang bei den Wasserburger Basketballern

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Wasserburg - Am Dienstag starten die Wasserburger Basketball-Damen in die Saisonvorbereitung. Letzter Neuzugang des amtierenden deutschen Meisters und Pokalsiegers ist Milica Ivanovic aus Serbien.

Die 28-jährige Flügelspielerin ersetzt dabei Marlou de Kleijn, die Anfang 2017 ein Kind erwartet und so nun doch nicht wie geplant für ihre zweite Saison an den Inn zurückkommen wird. "Wir wünschen Marlou und ihrer Familie alles, alles Gute", so Abteilungsleiterin Gaby Brei, die ungeplanter Weise nochmal auf dem Transfermarkt tätig werden musste: "Die Auswahl für einen Ersatz war zwar nicht besonders groß, trotzdem sind wir überzeugt, einen gleichwertigen Ersatz für Marlou gefunden zu haben."

Sie beschreibt Ivanovic als sehr vielseitig ausgebildet, mit gutem Passverhalten und einem hervorragenden Riecher für den Rebound. Sie beherrsche sämtliche Basketballtechniken, sei es den Dreipunktewurf, eine zwingende Penetration oder den Sprungwurf aus dem Dribbling. Und auch Head-Coach Georg Eichler freut sich schon darauf, Ivanovic in seinem Team zu haben: "Sie weiß genau, das Tempo des Spiel einzuschätzen und auch wie sie ihre Mitspielerinnen in Szene setzten kann."

"Das ist eine großartige Möglichkeit" 

Besonders überzeugt hat die ehemalige serbische Nationalspielerin durch ihre Auftritte für Uniao Sportiva im EuroCup 2016. Mit 14,1 Punkten, 5,6 Rebounds und 3 Assists pro Spiel hatte sie maßgeblichen Anteil am tollen Abschneiden ihres portugiesischen Clubs, der die zweite Runde erreichen konnte. Auch für die Vereine in Ungarn, Serbien und Rumänien, für die sie nach ihrer Zeit am Catawba-College in den USA auflief, konnte sie internationale Erfahrung in EuroCup und EuroLeague sammeln.

Für Ivanovic, die erst mit 14 Jahren mit Basketball begann, ist Wasserburg in Deutschland gleichbedeutend mit Erfolg: "Als ich das Angebot erhalten habe war ich sehr aufgeregt und musste nicht lange nachdenken. Das ist eine großartige Möglichkeit und ich freue mich schon, Teil eines so erfolgreichen Programms zu sein."

Milica Ivanovic in Aktion:

Ohne den Co-Trainer in die neue Saison

In die neue Saison starten die Wasserburgerinnen allerdings ohne Mihael Zovko, der zwei Jahre als Co-Trainer unter Eichler und Basti Wernthaler an der Seitenlinie stand. "Großer Dank geht an Michi. Er hat in der abgelaufenen Saison eine hervorragende Arbeit geleistet", so Eichler: "Wir waren sehr schnell ein eingespieltes Team und konnten so sehr viel aus der Mannschaft herausholen."

Zovko verlässt nach sechs Jahren Wasserburg, in denen er mit diversen Teams und auch in der individuellen Förderung sehr erfolgreich gearbeitet und unter anderem auch die Ernennung des Luitpold-Gymnasiums zur Partnerschule des Bayerischen Basketball-Verbandes initiiert und vorangebracht hatte. "Wir danken Michi sehr herzlich für seine Arbeit und wünschen alles, alles Gute für die Zukunft", so Gaby Brei im Namen der gesamten Abteilung Basketball. Georg Eichler wird in Zukunft von Christian Kaiser, dem neuen Jugendkoordinator, und weiterhin auch von Hansi Brei in der Videoanalyse unterstützt.

Holt euch jetzt Karten!

Ab Donnerstag geht auch die Vorbereitung für die Fans in die nächste Runde. Die Saisonkarten können ab sofort bei Sport Gruber in Wasserburg erworben und reservierte Karten abgeholt werden. "Die Liga wird sehr spannend werden", erklärt Gaby Brei: "Einige Vereine haben sehr stark aufgerüstet. Die Fans sollten sich das nicht entgehen lassen!"

Zu Vorteilspreisen von 100 Euro für Erwachsene, 80 Euro für Schüler und Studenten sowie 60 Euro für Kinder können sich Basketball-Begeisterte aus der Region eine ganze DBBL-Spielzeit anschauen. Mit Sitzplatzreservierung kostet die Saisonkarte 145 Euro. Ab Mitte September gibt es dann auch die Karten für den neuen VIP-Bereich. Infos zu allen Tickets auch auf www.basketball-wasserburg.de/tickets

Pressemitteilung TSV Wasserburg

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser