Arbeiter bei Reparaturarbeiten eingeklemmt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kirchdorf - Ein 25-jähriger Arbeiter wurde am Vormittag bei Reparaturarbeiten verletzt: Er wurde von einer Lagerschublade im Brustbereich eingequetscht.

Im Hochregallager einer Metallbaufirma kam es heute Vormittag zu einer Betriebstörung, da sich eine der Lagerschubladen verkeilte. Mit der Störungsbeseitigung wurden mehrere Arbeiter beauftragt. Um fachgerecht vorzugehen, wäre es nötig gewesen, mehrere Lagerschubladen gegen Herabfallen zu sichern. Das wurde aber bei einer Schublade vergessen oder auch außer Acht gelassen. Um die verklemmte und hängende Schublade anzuheben und wieder richtig zu positionieren, musste ein Arbeiter in den Regalbereich einsteigen. Da sie nicht gesichert war, kippte diese nach vorne ab und quetsche den Arbeiter im Brustbereich ein.

Der aus dem Landkreis Erding stammende 25-jährige Mann konnte von seinen Arbeitskollegen befreit werden, musste aber dann mit mittelschweren Verletzungen (Prellungen, Quetschungen, Rippenbrüche) ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Pressemeldung Polizeistation Haag

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Kirchdorf (bei Haag in Oberbayern)

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser