Alleinbeteiligt von der Fahrbahn abgekommen

Motorradfahrer stirbt nach Unfall im Großhaager Forst

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Haag - Zu einem tödlichen Unfall ohne Fremdeinwirkung kam es nach ersten Informationen am Samstagnachmittag im Großhaager Forst.

UPDATE, Polizeiinspektion Waldkraiburg

Am Samstag, 10. September gegen 16 Uhr, fuhr eine Gruppe Motorradfahrer auf der Kreisstraße MÜ46 von Hohenlinden kommen in Richtung Albaching.

Aus bisher unbekannter Ursache kam ein 17-jähriger Motorradfahrer aus dem Landkreis Erding nach rechts von der Fahrbahn ab, stürzte über eine Böschung hinab und überschlug sich. Dabei erlitt er so schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle verstarb.

Tödlicher Unfall im Großhaager Forst

Die Haager Polizei wurde bei der Unfallaufnahme nach Anordnung der Staatsanwaltschaft durch einen Unfallsachverständigen unterstützt.

An der Unfallstelle war die FFW Maitenbeth mit 15 Einsatzkräften. Die Kreisstraße war für etwa zwei Stunden gesperrt.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Eine Gruppe Motorradfahrer fuhr auf der Kreisstraße MÜ46 in Richtung Hohenlinden von Wasserburg kommend. Hierbei kam eines der Kräder alleinbeteiligt nach rechts von der Fahrbahn ab, stürzte über eine Böschung hinab und überschlug sich.

Der Biker erlitt dabei schwerste Verletzungen, denen er noch an der Unfallstelle erlag. Die Unfallaufnahme durch die Polizei aus Haag wird durch einen Unfallsachverständigen unterstützt.

Erstmeldung

Nach Angaben von vor Ort kam der Kradfahrer auf der MÜ46 alleinbeteiligt von der Fahrbahn ab und verletzte sich dabei schwer. Nach kurzer Zeit erlag der Fahrer dann seinen Verletzungen. Wie es genau zu dem Unfall kam ist noch unklar.

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Haag in Oberbayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser