Lkw versumpft zwischen Haag und Ramsau in Wiese

Bergung kann nur mit schwerem Gerät durchgeführt werden

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Ein Lkw landete zwischen Haag und Ramsau in einer Wiese.

Furt - Weil er den falschen Weg einschlug, geriet ein tschechischer Lkw zwischen Haag und Ramsau in eine Wiese und blieb stecken. 

UPDATE, 16.50 Uhr, Pressemitteilung Polizei

Ein tschechischer Lkw-Fahrer verbrachte seine nächtliche Ruhezeit auf dem Parkplatz an der B 15 bei Sandberg, Gemeinde Haag in Oberbayern. Als er am Donnerstagmorgen seine Fahrt mit dem Sattelzug, der 24 Tonnen Gerste geladen hatte, in Richtung Mühldorf fortsetzte, fuhr er nicht auf die B 15 zurück sondern benutzte verbotenerweise den Geh- und Radweg (der auch für landwirtschaftlichen Verkehr freigegeben ist) entlang der B 12 und wollte scheinbar bei Furth auf die B 12 auffahren. 

Da der vermutlich seinen Fahrfehler erkannte, wollte er in der angrenzenden Wiese wenden. In einer Wiesensenke, etwa 100 Meter südlich des Geh- und Radweges, blieb er dann wegen des aufgeweichten Untergrundes stecken. Der Lkw-Fahrer wurde verwarnt. Die Bergekosten dürften das Verwarnungsgeld bei weitem überschreiten, da die länger dauernde Bergung nur mit schwerem Gerät durchgeführt werden kann.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Haag in Oberbayern

UPDATE, 13 Uhr: 

Ein Lastwagen aus Tschechien ist nach einem Wendemanöver in einer Wiese stecken geblieben. Der 37-Jährige aus Tschechien wollte vom Lkw-Rastplatz Haag-Ost Richtung B12 und nahm eine vermeintliche Abkürzung über den Wirtschaftsweg, den er laut der Polizei Haag gar nicht befahren hätte dürfen. 

Als er merkte, dass der Weg scheinbar nicht auf die Bundestraße führt, wollte er umdrehen und rutschte in eine Senke in die Wiese ab. Der Lastwagen hatte 24 Tonnen Gerste geladen. 

Gegenüber der Polizei Haag gab der 37-Jährige zu, dass sein Wendemanöver unsinnig war. "Ich bin ein blöder Trottel", ließ der Tscheche verlauten. 

Die Bergung des Lastwagens gestalte sich laut Polizei schwierig, da der Lkw aufgrund der nassen Witterung sehr tief in die Wiese eingesunken sei. Von der B12 aus könne man den Laster fast nicht mehr sehen. 

Der Leidtragende der kuriosen Aktion des Tschechen sei der Landwirt, dem die Wiese gehört. 

Erstmeldung

Ein Lastwagen ist in einer Wiese neben der B12 stecken geblieben. Die Ursache, warum der Lkw in der Wiese gelandet ist, ist noch völlig unklar. Ersten Erkenntnissen zufolge könnte ein Wendemanöver der Grund gewesen sein. 

Auf einem Parkplatz bei Haag Ost neben der B12 bei Furt wollte der Fahrer des Lastwagens scheinbar umdrehen und kam dabei von der Straße ab. Er landete in der Wiese neben der B12 und fuhr sich darin fest. 

Polizei und Feuerwehren sind vor Ort und versuchen, den Lkw herauszuziehen. Der Lastwagen hatte Hopfen geladen. 

gbf

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Haag in Oberbayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser