Für die Region in Europa unterwegs

Landrat Huber bei EU-Kommunalverband in Maastricht

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Teilnehmer aus der deutschen Sektion: Christiane Overmans, Landrat Georg Huber, Dr. Kay Ruge und Lydia Dietrich (v.l.n.r.).

Mühldorf - Landrat Georg Huber ist amtierender Präsident der Deutschen Sektion des RGRE (Rat der Gemeinden und Regionen Europas). In dieser Eigenschaft fuhr er nach Maastricht, um an der Sitzung des Europäischen Hauptausschusses des CEMR (Council of European Municipalities and Regions) teilzunehmen.

Dabei ging es in erster Linie um Wahlen von wichtigen Vertretern für Deutschland und Europa; so wurde der Landrat des Landkreises Ludwigsburg, Dr. Rainer Haas, Vizepräsident der Deutschen Sektion des RGRE, zum neuen Co-Präsidenten des europäischen Kommunalverbandes CEMR gewählt. Christiane Overmans, Mitglied im Rat der Stadt Bonn, wurde Vizepräsidentin des CEMR. Sie übte dieses Amt bereits in den letzten drei Jahren aus.

Der neue Präsident kommt aus Italien

Neuer Präsident des CEMR ist der ItalienerStefano Bonaccini, Präsident der Region Emilia Romagna und Präsident der Italienischen Sektion des RGRE. Zudem wurde der Generalsekretär der Deutschen Sektion des RGRE, Dr. Kay Ruge, in den Finanzverwaltungsausschuss des europäischen Verbandes berufen. Der Leiter des Rechnungsprüfungsamtes des Landkreises Ammerland, Stefan Deichsel, wurde zum Rechnungsprüfer ernannt.

Landrat Georg Huber freut sich über die erfolgreichen deutschen Kandidaturen. „Die Wahl von gleich mehreren RGRE-Vertretern in wichtige Führungspositionen des CEMR unterstreicht das Engagement Deutschlands innerhalb des größten europäischen Kommunalverbandes“, so Huber.

Pressemitteilung Landratsamt Mühldorf

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Landkreis Mühldorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser