Fahrplanänderungen wegen Baumaßnahmen

Meridian: Nächste Bauphase soll Entspannung für Gäste bringen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Holzkirchen - Die Baumaßnahmen der DB Netz AG zwischen Rosenheim und München dauern an. In der nächsten Bauphase, vom 27. April bis zunächst 4. Mai, müssen erneut Züge und Halte entfallen.

Die Auswirkungen sind aber deutlich geringer als in der vergangenen Bauphase. Seinen Fahrgästen bietet das Meridianteam einen angepassten Sonderfahrplan. Die noch bis 10. Mai geplanten, umfangreichen Bauarbeiten der DB Netz AG haben weiterhin Auswirkungen auf den Fahrbetrieb des Meridian. Die kommende Bauphase, bei der zwischen 27. April ab 4.30 Uhr und 4. Mai bis ca. 23.30 Uhr vor Allem in Ostermünchen an der Oberleitung gearbeitet wird, zieht Haltestellenausfälle in Ostermünchen und vereinzelt Schienenersatzverkehr nach sich. 

Besonders betroffen sind Reisende aus Ostermünchen in Richtung München

Da die Haltestelle Ostermünchen in dieser Richtung nicht angefahren werden kann, sind Reisende in Richtung München besonders betroffen. Meridianzüge von München in Richtung Rosenheim haben in diesem Zeitraum geringfügig abweichenden Abfahrzeiten. Für Fahrgäste von und nach Ostermünchen wird ab Aßling ein Pendelverkehr mit Bussen eingerichtet. Die Bayerische Oberlandbahn GmbH, die den Meridian betreibt, verbindet alle Haltestellen auf der Strecke zwischen München und Rosenheim und bietet weiterhin größtenteils einen Stundentakt an.

Auf der Strecke durch das Mangfalltal (Rosenheim – Holzkirchen – München) können wieder alle Haltestellen angefahren werden. Bedingt durch die zahlreichen Umleitungen von Zügen des Fern- und Güterverkehrs auf dieser Strecke, müssen die Meridianzüge vereinzelt vom regulären Fahrplan abweichen. "Diese kommende Bauphase bringt sichtlich Entspannung für unsere Fahrgäste und uns", so Dr. Bernd Rosenbusch, Vorsitzender der Geschäftsführung der Bayerischen Oberlandbahn GmbH. "Wir bemerken, dass unsere Fahrgäste auch in dieser aufreibenden Phase Meridian fahren und danken für ihre Treue,", so Rosenbusch weiter.

Auf der Webseite des Meridian (www.der-meridian.de) sind Sonderfahrpläne verfügbar. Sie enthalten der Übersichtlichkeit halber alle, also auch die nicht berührten Zuverbindungen. Ferner sind die Fahrplanabweichungen ab 26. April auch in den Auskunftsmedien der Bayerischen Eisenbahngesellschaft mbH, die den Regional- und S-Bahnverkehr in Bayern plant, finanziert und kontrolliert, und der DB AG aufgeführt (www.bayern-fahrplan.de,www.bahn.de und App DB Navigator).

Ab 5. Mai muss der Meridian erneut nach einem Baufahrplan fahren

Der Baufahrplan wird rechtzeitig vorher bekannt geben. Mit dieser Baumaßnahme, die vom 5. bis zum 10. Mai läuft, werden die umfangreichen Bauarbeiten der DB Netz AG in diesem Streckenabschnitt abgeschlossen sein. Und der Baustellenplan der DB Netz AG zeigt, dass sich die Verhältnisse im Streckennetz des Meridian ab dem 10. Mai entspannt: ab diesem Zeitpunkt sind nur noch kurze Bauabschnitte geplant, die nur geringe Auswirkungen auf den Zugverkehr des Meridian haben werden.

Pressemitteilung Bayerische Oberlandbahn GmbH

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser