Exklusiv: JÖRG KACHELMANNS WETTERPROGNOSE FÜR UNSERE REGION

Schlechte Aussichten: So trüb wird das Wochenendwetter

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Landkreis - Während es südlich der Alpen, in Piemont und Umgebung weiterhin extrem regnet – und sich eine dramatische Hochwasser-Sturzflut anbahnt – hier die Überflutungswarnungen beachten: geht es bei uns von der Region Rosenheim bis ins Berchtesgadener Land geradezu mit ruhigem Herbstwetter weiter.

Der Föhn, der uns in dieser Woche teilweise Temperaturen von über 20 Grad brachte, schläft nun mehr und mehr ein. Viele Wolken breiten sich beziehungsweise haben sich über unseren Köpfen ausgebreitet. Es ist meist grau in grau. Nur die höchsten Gipfel unserer Heimat – die Nebelobergrenze liegt bei rund 1300 bis 1500 Metern Höhe – bekommen zum Teil noch etwas mehr Sonne ab. Die Temperaturen pendeln sich nun bei so 4 bis 6 Grad ein.

Wenig Veränderung am Samstag

Am Samstag wenig Wetteränderung: In Rosenheim und Umgebung ist es stark bewölkt und trüb mit vielen tiefhängenden Wolken. Aus dem Grau kann es ab und zu sogar leicht nieseln. Weiter gilt: Wer Sonne sucht, muss möglichst in die inneralpinen Täler beziehungsweise auf den Bergen hoch hinauf. Das Alpenvorland ist angefüllt mit Nebel und Hochnebel. So tut sich auch temperaturmäßig nicht viel: In der Nacht ist es frostfrei, tagsüber erreichen wir rund 4 bis 5 Grad. Hier können Sie speziell für ihren Ort das Wochenend-Wetter und den Temperaturverlauf nachschauen.

Am Sonntag bleibt es bei uns von Kiefersfelden bis Mühldorf am Inn wolkenverhangen und trüb. Der Regen und Nieselregen wird sogar häufiger. Alles in allem gibt es einen weiteren grauen Herbsttag.

Zum Wochenbeginn wird's kalt

Erst zum Wochenbeginn sickert aus Nordosten kältere, aber gleichzeitig auch trockenere Kontinentalluft ein. Das bedeutet, mit den Temperaturen geht es bergab, oft wird es sogar leicht frostig. Gleichzeitig scheint dabei aber verbreitet die Sonne vom weiß-blauen Himmel. Neuschnee für die Berge ist vorerst nicht in Sicht. Hier die längerfristige Prognose für die Region anschauen.

Pressemitteilung Kachelmann GmbH

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Landkreis Rosenheim

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser