Polizei klärt auf

Verteilen Kriminelle GPS-Anhänger in der Region?

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Landkreis - Zurzeit kursiert das Gerücht über manipulierte Schlüsselanhänger in der Region. Dabei handelt es sich allerdings um eine Falschmeldung, welche seit mehreren Jahren im Umlauf ist. 

Die Polizei in der Region gibt Entwarnung – an einem derzeit kursierenden Gerücht über manipulierte Schlüsselanhänger ist nichts dran. In sozialen Netzwerken wird diese Meldung aktuell massenhaft weiterverbreitet. Demnach werden in Südostbayern angeblich an Tankstellen Schlüsselanhänger verteilt, die mit einem GPS-Anhänger ausgestattet sind.

Osteuropäische Kriminelle soll die Daten nutzen, um ihre Opfer ausspähen und ausrauben zu können. Die Polizei spricht jedoch von einer Falschmeldung. Sie kursiert bereits seit 2008 immer wieder im Netz, wie die Bayernwelle berichtete.

Hintergrund ist eine Tankstelle in Südafrika, die kostenlose Schlüsselanhänger an Kunden verteilt hat, um Werbung für einen Diesel-Kraftstoff zu machen. Seitdem verbreitet sich das Gerücht des Ausspähens mit Schlüsselanhängern immer wieder.

Bereits im Jahr 2012 berichteten wir über Geschenkartikel, die an Tankstellen und Parkplätzen verteilt worden waren. Auch damals hieß es schon, dass Einbrecher diese Artikel zum Orten benutzen würden, aber es handelte sich auch früher schon um eine Falschmeldung. 

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Landkreis Rosenheim

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser