Verkehrskontrollen zum Schulstart

Erschreckende Bilanz: 107 Kinder nicht angeschnallt!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Südliches Oberbayern - Seitdem am 13. September die Schule begann, führte die Polizei vermehrt Kontrollen im Straßenverkehr durch. Die Bilanz ist erschreckend: 107 Kinder waren nicht angeschnallt.

Am 13. September begann wieder die Schule und zahlreiche neue Abc-Schützen mussten sich erstmals alleine mit den Gefahren im Straßenverkehr auseinandersetzen. Zum Schutz unserer Kinder und um alle Verkehrsteilnehmer wieder zu erhöhter Vorsicht anzuhalten, wurden deshalb verstärkt Kontrollen angekündigt und durchgeführt. Während der letzten beiden Wochen kontrollierten Polizeibeamte verstärkt im Umfeld von Schulen und Kindergärten und überprüften dabei fast 6000 Verkehrsteilnehmer.

Schwerpunktmäßig wurden der ordnungsgemäß angelegte Sicherheitsgurt und die richtige Kindersicherung überprüft und Verstöße gegen die Gurtanlegepflicht auch geahndet. Leider mussten bei den Kontrollen aber mehr als 400 Kraftfahrer durch die Polizeibeamten beanstandet werden. Hier handelte es sich meist um Eltern, die ihre Kinder zur Schule brachten und dabei ein schlechtes Vorbild für ihre Kinder darstellen.

Erstaunlich ist aber auch die Zahl der Kinder, die im Fahrzeug der Eltern nicht oder nicht richtig gesichert waren. 107 Kinder wurden ungesichert im Auto mitgenommen. Mit der Veröffentlichung dieser Zahlen möchten wir alle Verkehrsteilnehmer zu gegenseitiger Rücksichtnahme im Straßenverkehr aufrufen.

Gehen sie kein unnötiges Risiko ein, achten sie auf unsere Kinder und verhalten sie sich so, dass sie dem Motto "Sicher zur Schule – Sicher nach Hause" gerecht werden!

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Landkreis Rosenheim

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser