Auch rund 70 Schulen im Stadt und Landkreis Rosenheim wurden damit bedacht

Heu für 120.000 Euro an Schulen geschickt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Landkreis - „Erlebnis Bauernhof“: Das Landwirtschaftsministerium ließ Päckchen voll mit Heu an die bayerischen Schulen verschicken. Kostenpunkt für das getrocknete Gras: 120.000 Euro.

Auf eine Anfrage der Rosenheimer Landtagsabgeordneten Maria Noichl musste das Landwirtschaftsministerium interessante Informationen zu einer Bildungsaktion der besonderen Art offenbaren. 11.350 Klassen der 3. und 4. Jahrgangsstufe erhielten demnach im November ein Päckchen mit Heu und begleitenden Informationen per Post. „Dass auch Schulen im ländlichen Bereich aus der Großstadt München Heu geschickt bekommen, entbehrt nicht einer gewissen Komik“, so die SPD-Abgeordnete, „völlig inakzeptabel ist aber der finanzielle Aufwand, der dahintersteckt. So wurde allein für die Heu-Beschaffung 25.000 Euro ausgegeben. Inklusive Begleitmaterial und Porto muss der Steuerzahler für die Werbeaktion aus dem Landwirtschaftsministerium 120.000 Euro berappen.

Weniger auskunftsfreudig war das Landwirtschaftsministerium bei der Frage nach der Resonanz von Schulen und Eltern. Lapidar hieß es, es hätte Reaktionen gegeben - kritische, aber auch ausgesprochen positive. Noichl: „Die kritischen Stimmen kamen wohl von den Schulen, die sich von der Aktion veräppelt fühlten. Positiv wurde die Aktion wohl von den Landwirten gesehen, die das Heu liefern durften."

„Dass das Landwirtwirtschaftsministerium den guten Duft beim Öffnen des DIN A4-Umschlags hervorhebt, ändert nichts daran, dass bei uns der Zugang für unsere Kinder zur Landwirtschaft viel einfacher und ohne große Kosten möglich wäre“, so Agrarsprecherin der Landtags-SPD.

Die Päckchen wurden zur Information des Programms „Erlebnis Bauernhof“ an die 3. und 4. Klassen aller bayerischen Grund- und Förderschulen versandt. In diesen befand sich neben weiteren Informationsmaterialien auch ein Päckchen mit Heu. Die pädagogische Intention des Lanwirtschaftsministeriums war, dass das Heu neugierig auf den Bauernhof-Besuch machen und dazu ermuntern sollte, das Thema im Unterricht zu behandeln.

re/Pressemitteilung Bürgerbüro Maria Noichl

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance / dpa/dpaweb

Zurück zur Übersicht: Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser