Polizei in Bad Aibling zieht beruhigt ab

Aiblinger löscht Heckenbrand selbst: Keine Feuerwehr nötig

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Aibling - Am Dienstag, um 15.40 Uhr rief eine aufmerksame Bürgerin bei der Polizeiinspektion Bad Aibling an und teilte eine heftige Rauchwolke mit.

Sofort fuhr eine schnelle Streife der Polizeiinspektion Bad Aibling in die St. Georgs- Siedlung, um die Ursache zu klären und dann gegebenenfalls die Feuerwehr Bad Aibling zu alarmieren. Vor Ort trafen die Beamten zwar noch weitere Bürger an, welche ebenfalls eine heftige Rauchentwicklung wahrnahmen, jedoch kein Feuer mehr. Da die Beamten sich mit dem Ergebnis nicht zufrieden gaben, machten sie sich auf die Suche nach dem Brandherd. 

Schließlich konnte ein Einfamilienhausbesitzer in der Madaustraße ausfindig gemacht werden, welcher Gartenarbeiten durchführte. Bei dem Beschneiden der Hecke setzte der 57- Jährige aus bisher unbekannten Gründen die Hecke in Brand. Jedoch konnte die Hecke geistesgegenwärtig durch den Hausbesitzer gleich gelöscht werden, sodass die Beamten der Polizeiinspektion Bad Aibling die Kameraden Freiwilligen Feuerwehr Bad Aibling nicht alarmieren mussten.

Pressemeldung Polizeiinspektion Bad Aibling

Quelle: mangfall24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser