Bei Anschlussstelle Rosenheim-West

Audi knallt auf A8 mehrmals in Leitplanke

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Rosenheim - Aus bislang ungeklärter Ursache kam am Sonntagvormittag ein 73-jähriger Audifahrer aus dem Breisgau auf der A8 mehrmals von der Fahrbahn ab und schleuderte in die mittlere Fahrspur zurück. Dabei entstand ein hoher Gesamtschaden.

Der 73-Jährige aus dem Breisgau kam mit seinem Audi A6 auf der in Fahrtrichtung Salzburg kurz nach der Anschlussstelle Rosenheim-West erst nach links und dann nach rechts von der Fahrbahn ab beziehungsweise kollidierte mit der jeweils dort befindlichen Schutzplanke. Nach den Kollisionen schleuderte das Auto wieder zurück in die Mitte der dreispurigen Fahrbahn, blieb dort stehen und blockierte diese. 

Durch den Aufprall und das Auslösen der Airbags im Fahrzeug wurden der Autofahrer und seine Beifahrerin, seine 79-jährige Ehefrau, leicht verletzt. Sie erlitten jeweils leichte Prellungen am Oberkörper. 

Der Audi wurde so stark beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste. Der Gesamtschaden wird auf circa 20.000 Euro geschätzt. Die alarmierten Feuerwehren Pang und Pfraundorf übernahmen die Absicherung der Unfallstelle. 

Die Unfallaufnahme und die Fahrbahnreinigung dauerten circa 1,5 Stunden. Hierbei kam es zu leichten Stauungen, die sich nach der Freigabe der Fahrbahnen jedoch sehr schnell auflösten.

Pressemeldung Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser