Auto fährt in Schulbus

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Großkarolinenfeld - Trotz einer Vollbremsung konnte der Fahrer eines Schulbusses nicht verhindern, dass er mit einem Auto zusammenstieß. Der Pkw kam erst in einer angrenzenden Wiese zu stehen.

Am Montagmittag bog ein 78-jähriger Fordfahrer aus dem Gemeindebereich Schechen in Hub/Gemeinde Großkarolinenfeld aus einer untergeordneten Straße nach rechts in die Kreisstraße RO 19 ein und kam dabei vollkommen auf die Gegenfahrbahn.

Ein entgegenkommender 43-jähriger Schulbusfahrer, unterwegs mit einem mit ca. 50 Schülern besetzten Schulbus, reagierte schnell und leitete eine dosierte Vollbremsung ein. Trotzdem konnte der Busfahrer nicht verhindern, dass es zwischen dem Pkw und dem Schulbus zu einem Zusammenstoß kam.

Der Pkw kam letztendlich in der angrenzenden Wiese zum Stehen. An beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden von ungefähr 1500 Euro.

Bei dem Unfall wurden keine Personen verletzt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Aibling

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser