Betrunkener Partygast rammt vollbesetzten VW-Bus

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Aibling - Nach dem Besuch auf dem Kiesgruben-Open-Air wollte ein 28-Jähriger seine Heimreise antreten - mit viel zu viel Alkohol im Blut. Er rammte nach nur wenigen Metern Fahrt einen vollbesetzten VW-Bus.

Ein 28-jähriger Opelfahrer aus Ostermünchen besuchte am Abend des 6. August die Kiesgruben-Open-Air Feier bei Jakobsberg. Am 7. August gegen 2.45 Uhr fuhr er mit seinem Pkw vom Parkplatz weg und fuhr in Richtung Jakobsberg. Laut Zeugenangaben war lautes Motorengeräusch wahrnehmbar als der Opelfahrer die Steigung zwischen Fischbach und Jakobsberg heraufgefahren kam. Der Ostermünchener kam mit seinem Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen quer in der Wiese ordnungsgemäß geparkten VW-Bus.

Im VW-Bus befanden sich zum Unfallzeitpunkt 9 Personen, welche zuvor gerade in den Bus eingestiegen waren, um die Heimfahrt nach Finsing anzutreten. Durch die Wucht des Anstoßes wurde der voll besetzte VW- Bus 1,40 Meter nach hinten geschoben und stieß noch gegen einen dahinter geparkten BMW welcher dadurch auch beschädigt wurde.

Trotz der starken Anstosses blieben die Insassen im VW-Bus unverletzt.

Da beim Opelfahrer Alkoholgeruch wahrnehmbar war, wurde ein Alcotest durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von über 2 Promille. Es wurde eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein sichergestellt. Den Opelfahrer erwartet nun eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

Am Opel und am VW-Bus entstand jeweils wirtschaftlicher Totalschaden. Der Gesamtschaden wird auf etwa 10.000 Euro geschätzt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Aibling

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser