Langer Stau bei Brannenburg

Drei Unfälle binnen einer Stunde - Krankenwagen involviert!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Brannenburg - An diesem Wochenende herrschte auf den Autobahnen normaler Verkehr. Für Behinderungen sorgten allerdings drei Unfälle, die sich am Samstagvormittag innerhalb einer Stunde auf der A93 in Fahrtrichtung Rosenheim im Baustellenbereich ereigneten.

Um kurz nach neun Uhr fuhr ein 30-jähriger Slowake kurz vor der Anschlussstelle Brannenburg mit seinem Lkw vom Parkplatz Heuberg auf die Autobahn ein, ohne auf die Vorfahrt des Verkehrs auf der durchgehenden Fahrbahn zu achten. Der dort herannahende 50-jährige griechische Fahrer eines Sattelzugs wich nach links aus um ein Auffahren zu verhindern. Dabei touchierten sich die Fahrzeuge jedoch leicht seitlich. Am Sattelzug wurde der rechte Außenspiegel, am Lkw des Slowaken die linke Plane leicht beschädigt.

Beide Fahrer blieben unverletzt, der Sachschaden beläuft sich auf ca. 3.000 Euro. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Grieche nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnisklasse war, weshalb er zur Anzeige gebracht wurde, seinen Sattelzug abstellen und auf einen Ersatzfahrer warten musste. 

Krankenwagen touchiert Lastwagen

Der Rückstau nach diesem Unfall, vor allem der Lkw auf dem rechten Fahrstreifen, wuchs zeitweise bis auf etwa sechs Kilometer an und zog einen weiteren Verkehrsunfall nach sich. Eine 20-Jährige touchierte mit einem Krankentransportfahrzeug eines Rettungsdienstes im Vorbeifahren an den stehenden Lkw die Sattelzugmaschine eines 50-jährigen Bosniers, wobei dessen linker Außenspiegel zu Bruch ging. 

Nur etwa eine halbe Stunde später, der Rückstau hatte sich in diesem Bereich bereits aufgelöst, überholte ein 29-jähriger Rumäne mit einem Klein-Lkw verbotswidrig den Sattelzug eines 29-jährigen Polen. Dabei touchierte und beschädigte er den linken Seitenspiegel des Sattelzugs. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Unfallverursacher alkoholisiert war, ein Alkotest ergab mehr als 0,5 Promille. Für ihn war die Fahrt vorerst zu Ende, eine Blutentnahme wurde durchgeführt.

Diebstahl auf Rastplatz

Auch bei zwei weiteren Unfällen, die sich seit Freitag ereigneten, wurde niemand verletzt. Eine 26-jährige Ukrainerin wurde am Samstagabend Opfer eines Diebstahls in der Rastanlage Inntal-West an der A93. Sie hatte ihre Handtasche gegen 19.45 Uhr im Bereich des südlichen Seiteneingangs abgestellt und einige Zeit lang unbeobachtet gelassen. Als sie die Tasche wieder an sich nehmen wollte, stand diese auf einem Tisch im Außenbereich und sie entdeckte, dass sich ihr Geldbeutel mit einem nicht geringen Euro-Bargeldbetrag, eine Halskette, eine Kreditkarte und ihr Führerschein nicht mehr in der Tasche befanden.

Wer Beobachtungen hierzu gemacht hat, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 08035/90680 bei der Verkehrspolizei Rosenheim zu melden.

Pressemeldung Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser