Der Erste musste bei einer Verkehrskontrolle pusten

Zwei Kollegen und zwei positive Alkoholtests

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Brannenburg - Am späten Sonntagabend hatte ein 32-jähriger Autofahrer bei einer Verkehrskontrolle ein positives Ergebnis beim Alkoholtest. Sein Kollege tat es ihm am nächsten Tag gleich. 

Am Sonntag wurde gegen 23.30 Uhr ein 32-jähriger Mann aus Kroatien, der mit dem Auto eines Arbeitskollegen unterwegs war, von Beamten der Polizeiinspektion Brannenburg einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei nahmen sie deutlichen Alkoholgeruch bei dem Fahrer wahr. Der daraufhin durchgeführte Alkotest ergab einen Wert von über 1,4 Promille

Aus diesem Grund wurde der Führerschein sichergestellt und eine Blutentnahme vorgenommen. Das Fahrzeug wurde vor Ort abgestellt und der Schlüssel bei der Polizeidienststelle zur Abholung verwahrt. Der Mann wurde nach Hinterlegung einer Sicherheitsleistung wieder entlassen. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr

Neuer Tag - neuer Promillegehalt 

Am Montagmorgen, gegen 7 Uhr, kam der Halter des Fahrzeugs, ein 43-jähriger Kroate und Arbeitskollege des Fahrzeugführers vom Vortag, zur Dienststelle, um den Autoschlüssel abzuholen. Dabei nahmen die Beamten bei ihm deutlichen Alkoholgeruch wahr. Auf Nachfrage gab der Mann an, zuletzt gegen Mitternacht Alkohol konsumiert zu haben. 

Da er von den Beamten gesehen wurde, wie er vorher mit einem Fahrzeug auf den Parkplatz des Dienstgebäudes gefahren war, wurde auch bei ihm ein Alkotest durchgeführt, der einen Wert von fast 0,7 Promille aufzeigte. Daraufhin wurde dem Mann die Weiterfahrt unterbunden und der Fahrzeugschlüssel sichergestellt. Ihn erwartet nun eine Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen Teilnahme am Straßenverkehr unter Alkoholeinfluss.

Polizeimeldung Polizeiinspektion Brannenburg

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser