Polizei muss in Bruckmühl Scheibe einschlagen

Nach Verfolgungsjagd im eigenen Auto eingesperrt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bruckmühl - Aus einer vermeintlich harmlosen Verkehrskontrolle wurde eine Verfolungsjagd durch mehrere Ortsteile bis nach Vagen. Auch nach deren Ende machte es ein 27-Jähriger der Polizei nicht leicht:

Am Donnerstag gegen 16.10 Uhr sollte in Bruckmühl ein Auto von einer zivilen Polizeistreife kontrolliert werden. Auf die Anhaltesignale reagierte der Fahrzeugführer jedoch nicht. So entstand eine Verfolgungsfahrt durch mehrere Ortsteile von Bruckmühl. Letztlich konnte der Wagen in Vagen angehalten werden. Der Fahrzeugführer, ein 27-jähriger Bruckmühler, versperrte aber dann die Fahrzeugtüren. Da er auch nach mehreren Ansprachen die Fahrzeugtüren nicht öffnete, wurde eine Scheibe eingeschlagen und der Fahrer festgenommen.

Der Grund für die Flucht konnte schnell festgestellt werden. Der Fahrzeugführer hatte keine Fahrerlaubnis und stand offensichtlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Sein Wagen wurde abgeschleppt. Vom zuständigen Richter wurde eine Blutentnahme angeordnet.

Beim Vollzug der ebenfalls angeordneten Wohnungsdurchsuchung wurde eine professionelle Marihuanaaufzuchtanlage mit mehreren Marihuanapflanzen, größere Mengen Marihuana und diverses Betäubungsmittelzubehör aufgefunden und sichergestellt. Der Bruckmühler muss sich nun in mehreren Strafverfahren verantworten.

Pressemeldung Polizei Bad Aibling

Quelle: mangfall24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser