Kripo sucht Zeugen 

Drei Einbrüche im Bad Endorfer Gewerbegebiet

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Endorf - Gleich drei Mal schlugen ein oder mehrere Einbrecher am vergangenen Wochenende in der Nacht auf Samstag, 8. Oktober, in Bad Endorf zu. Die Ermittler der Polizei sind sicher, dass alle Taten auf das Konto desselben oder derselben Täter gehen. Die Rosenheimer Kripo bittet um Zeugenhinweise.

In der Nacht auf Samstag, 8. Oktober, drangen Unbekannte in die Räume einer Schlosserei im Gewerbegebiet am nördlichen Ortsrand ein, rissen einen rund 100 Kilogramm schweren Tresor heraus, schafften diesen in den Innenhof des Betriebes und öffneten ihn dort gewaltsam. 

Das rabiate Vorgehen muss eigentlich viel Lärm verursacht haben, weshalb die Polizei hofft, dass im Umfeld vielleichtZeugen von der Tat etwas mitbekommen haben könnten. Der Schaden - Bargeld aus dem Tresor, mehrere Laptops, eine Spiegelreflexkamera sowie mehrere Päckchen Zigaretten und ein kleinerer Geldbetrag aus einer Schublade - beläuft sich auf eine niedrige fünfstellige Summe.

Nur wenige Meter weiter drangen die Einbrecher in derselben Nacht in einen Getränkemarkt ein. Über ein Fenster gelangten sie ins Innere, suchten dort nach Wertsachen und erbeuteten neben 60 Packungen Zigaretten auch wenige Hundert Euro Münzgeld.

Wieder durch ein Fenster, welches aufgehebelt wurde, gelangten die Unbekannten in den dritten Betrieb. Es handelt sich dabei um einenKfz-Service, der wiederum in unmittelbarer Nachbarschaft zu den beiden ersten Tatorten liegt. Wieder wurden die Geschäftsräume durchsucht, erbeutet wurde allerdings „nur“ ein älterer Laptop.

Neben den erwähnten Beuteschäden richteten die Täter in den drei Betrieben Sachschäden in Höhe von insgesamt etwa 6.500 Euro an. Die Auswertung der gesicherten Tatortspuren dauert derzeit an, bereits jetzt kann aber festgestellt werden, dass ein Täter für alle drei Einbrüche verantwortlich ist. Ob er allein agierte oder dabei Mittäter hatte, ist noch unklar.

Zeugen gesucht

Die Ermittler des K2 der Kripo Rosenheim übernahmen inzwischen die Untersuchungen und hoffen zur Klärung der Fälle auch auf Hinweise von Anwohnern oder Passanten:

Wer hat in der Nacht von Freitag (7.10.) auf Samstag (8.10.) in der Zeit zwischen 19.30 Uhr abends und 6.45 Uhr morgens in dem Gewerbegebiet in Bad Endorf verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen bzw. laute Geräusche gehört?

Wer kann der Polizei im Zusammenhang mit den Taten sonst Angaben machen? Hinweise bitte an die Kriminalpolizeiinspektion Rosenheim unter Telefon 08031/2000. 

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd/Stefan Sonntag

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser