Jetzt verstärkt Fahrradkontrollen?

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Viele Fahrradfahrer sind bei Kontrollen der Rosenheimer Polizei glatt durchgefallen. Unsere User diskutieren: Sollen die Kontrollen verstärkt werden? Sind nur noch "Radl-Rambos" unterwegs?

Am Brückenberg in Rosenheim wurde in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag zwei Stunden lang das Rotlicht und das Verkehrsverhalten, insbesondere das der Radfahrer, näher unter die Lupe genommen. Leider konnte hier kein allzu positives Resümee gezogen werden.

So mussten insgesamt 9 Rotlichtverstöße von Pkw/Krad/- und Radfahrern geahndet werden. Zwei Lenker trifft es besonders hart, sie müssen ihren Führerschein für einen Monat abgeben sowie mit einer empfindlichen Geldbuße rechnen. Hintergrund ist hier die lang anhaltende Rotlichtphase von weit über einer Sekunde.

Erschreckend, oder aber eher traurig, war das Ergebnis bei den Radfahrern, die ohne Licht unterwegs waren. Ein immens hoher Anteil fuhr ohne jegliche Beleuchtung umher. In einer „Beanstandungswelle“ mussten 10 Radfahrer nacheinander beanstandet werden, da sie kein Licht verwendeten. Erst die Nummer 11 war erleuchtet.

Fast schien es so, als sei ein Radfahrer mit Licht die Ausnahme, doch sollte es nicht genau andersrum im Straßenverkehr sein?

Die Kontrollen werden weiter durchgeführt und entsprechend intensiviert.

Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser