Geklaute Uhren in Mittelkonsole versteckt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Feilnbach - Die Schleierfahnder haben auf der Autobahn das Fahrzeug eines Autohändlers gründlich kontrolliert. Bei der Untersuchung kam gestohlene Ware zum Vorschein.

Eigentlich schien alles in Ordnung zu sein, als die Schleierfahnder der Polizeiinspektion Fahndung Rosenheim einen Opel Astra mit Düsseldorfer Ausfuhrkennzeichen auf der Autobahn Fahrtrichtung Salzburg anhielten und den Fahrer, einen albanischen Autohändler, am Parkplatz bei Bad Feilnbach einer intensiven Kontrolle unterzogen.

Zumindest, bis die Fahndungsspezialisten begannen, die Mittelkonsole abzumontieren und sich ihr Verdacht bestätigte. Fein säuberlich in Klarsichttütchen verpackt, lagerten gut versteckt teuerste Uhren der Marken Rolex und Cartier zusammen mit Handys und Schmuck sowie einigen tausend Euro Bargeld. Der Autohändler: „Alles ehrlich gekauft und nur vor möglichem Diebstahl gut gesichert.“

Uhren sind gestohlen

Wenig glaubhaft, zumal zumindest die Uhren bei Einbruchdiebstählen in Holland und Belgien abhanden gekommen waren und sich zwischen dem Diebesgut ein spezieller Schraubenzieher befand. „So etwas wird gerne beim Aufhebeln von Fenstern und Schränken benutzt,“ so die Fahndungsexperten.

Der Albaner wurde wegen des Verdachtes der Hehlerei festgenommen und eingehend vernommen. Dabei fiel den Polizeibeamten auf, dass er am Handgelenk ebenfalls eine hochwertige Uhr trug. Diese wurde ebenfalls sichergestellt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Fahndung Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © Picture Alliance

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser