Polizeikontrolle bei Bad Feilnbach 

Zwei Bulgaren mit Blüten im Gepäck erwischt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Feilnbach - Bayerische Schleierfahnder der Station Kreuth kontrollierten am Freitagnachmittag auf einem Parkplatz an der A8 einen Pkw mit bulgarischer Zulassung.

Bei einem der beiden Insassen fanden die Beamten 40 gefälschte 50-Euro-Scheine. Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei ermitteln jetzt gegen die beiden bulgarischen Staatsangehörigen.

Die Beamten der Polizeistation Fahndung Kreuth zogen den Nissan mit bulgarischer Zulassung am Freitagnachmittag um kurz nach 14 Uhr auf der A8 in Richtung Salzburg aus dem Verkehr. Auf einem Parkplatz bei Bad Feilnbach wurden das Fahrzeug und die beiden Insassen, zwei 32 und 48 Jahre alte Männer, kontrolliert. 

Bei der Durchsuchung fanden sie bei dem 48-jährigen Beifahrer 40 Geldscheine, die von den Spezialisten schnell als Totalfälschungen erkannt und sichergestellt wurden. Der 32-Jährige, der von dem Falschgeld nichts gewusst haben will, verstrickte sich bei seiner Vernehmung durch Kripo-Beamte des Rosenheimer Kriminaldauerdienstes in Widersprüche.

Die beiden bulgarischen Staatsangehörigen werden Antrag der Staatsanwaltschaft Traunstein im Laufe des heutigen Samstag dem Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage vorgeführt.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd 

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser