Flasche über den Kopf gezogen: Drei Verletzte

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Ein Streit in der Nähe eines Getränkemarkts eskalierte am Mittwochabend. Einem Mann wurde eine Bierflasche auf den Kopf geschlagen. Doch dabei blieb es nicht:

Während eines handfesten Streits kam es am Mittwoch gegen 20.30 Uhr in Rosenheim in der Ebersberger Straße in der Nähe eines Getränkemarkts zu einem Angriff mit einer vollen Bierflasche. Zunächst ging ein 38-jähriger Rosenheimer auf einen 45-jährigen Rosenheimer los und griff diesen an. Der 45-jährige wusste sich offensichtlich nicht mehr anders zu helfen und schlug dem 38-jährigen eine volle Flasche Bier auf den Kopf.

Der 38-jährige erlitt hierdurch eine Kopfplatzwunde und Schnittwunden und die Flasche ging dabei zu Bruch. Ein 51-jähriger Mann aus Rosenheim, der sich in den Streit einmischte, wurde von dem 45-jährigen mit der gebrochenen Glasflasche massiv am Oberarm verletzt. Der 51-Jährige erlitt eine klaffende Schnittwunde. Eine weitere Person - welche nicht in die Auseinandersetzung involviert war - stürzte und zog sich mehrere tiefe Schnittwunden an der Hand zu, als er in herumliegende Glasscherben fiel.

Die drei verletzten Personen mussten im Klinikum in Rosenheim ambulant behandelt werden. Der genaue Grund der Auseinandersetzung konnte vor Ort abschließend nicht aufgeklärt werden. Warum der Streit jedoch so eskalierte schon: alle Beteiligten - selbst der unbeteiligte, gestürzte Mann und anwesende Zeugen - wiesen erhebliche Alkoholisierungen auf.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © Picture Alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser