Zu Fuß auf der Flucht vor der Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Landkreis - Zwei bislang unbekannte Personen entzogen sich am Samstag auf der A8 einer Polizeikontrolle, verursachten einen Unfall und flüchteten schließlich zu Fuß. Sie sind immer noch verschwunden!

Laut Polizei missachtete am Samstag der Fahrer eines weißen Daimler-Benz das Anhaltesignal einer zivilen Polizeistreife und verursachte an der Anschlussstelle Rohrdorf einen Verkehrsunfall. Anschließend ließen die Fahrzeuginsassen ihren Pkw an der Anschlussstelle Achenmühle zurück und flüchteten zu Fuß.

Gegen 8.20 Uhr signalisierte eine Zivilstreife der Polizeiinspektion Fahndung Rosenheim auf der A93 in Fahrtrichtung Rosenheim dem Fahrer eines weißen Daimler-Benz mit französischer Zulassung, dass er sein Fahrzeug anhalten solle. Doch dieser missachtete die Anhaltesignale des Dienstfahrzeuges und setzte seine Fahrt nach Passieren des Autobahnkreuzes Inntal in Richtung Salzburg fort. Die Beamten folgten dem Pkw, verloren das Fahrzeug jedoch aus den Augen.

Wenige Minuten später verursachte der Fahrer dieses Pkw an der Anschlussstelle Rohrdorf einen Verkehrsunfall, indem er mit einem dort in die Autobahn einfahrenden Renault mit niederländischer Zulassung kollidierte. Die Insassen, eine dreiköpfige Familie aus Winschoten (NL), blieben unverletzt.

Die Einsatzzentrale in Rosenheim hatte zwischenzeitlich die Anfahrt mehrerer Polizeistreifen zur Fahndung koordiniert, als der gesuchte Daimler-Benz unfallbeschädigt an der Anschlussstelle Achenmühle verlassen vorgefunden wurde. Die Polizei suchte nun zusammen mit Diensthundeführern und weiteren uniformierten und zivilen Streifen die Umgebung ab und band auch einen Polizeihubschrauber in die Fahndung ein. Bislang konnten die Männer nicht gefunden werden.

Derzeit wird von zwei Fahrzeuginsassen ausgegangen. Bei den Personen handelt es sich um ca. 20 – 30 Jahre alte Männer mit nordafrikanischem, hellhäutigem Erscheinungsbild. Derzeit gibt es keine Hinweise, die das Verhalten der Männer erklären ließe und auch keine Anhaltspunkte, ob von den Männern eine Gefahr ausgehe.

Die Polizei bittet um Mithilfe aus der Bevölkerung. Wer hat am Samstagmorgen, ab 8.30 Uhr, im Bereich der Anschlussstelle Achenmühle diese Personen gesehen und kann sachdienliche Hinweise geben?

Hinweise nimmt die Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim (Tel.: 08035/90680) entgegen.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser