Ein Unfall mit Folgen...

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Wegen eines Vorfahrsverstoßes krachte es am Montagabend in der Gabelsbergerstraße. Der eigentlich Geschädigte geriet dabei am Ende doch noch ins Visier der Polizei:

Ein 33-Jähriger aus Rosenheim befuhr am Montag, 21. November, gegen 19 Uhr, die Gabelsbergerstraße und wollte die Kreuzung geradeaus in Richtung Stadtauswärts überqueren. Beim Einfahren in die Kreuzung übersah er den Pkw eines 25-Jährigen aus Rosenheim, der die Heilig-Geist-Straße in Richtung Prinzregentenstraße befuhr. Auf der Kreuzung kam es zum Unfall. Der Pkw des 25-Jährigen wurde dabei so stark beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste.

Doch für den jungen Mann kam es noch schlimmer, obwohl er eigentlich für den Unfall nichts konnte. Neben einem stark demolierten Auto hatte der Mann auch noch zu viel getrunken. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von mehr als 1,5 Promille.

Eine Blutentnahme und die Sicherstellung seines Führerscheins waren die Folge. Gegen den Mann wird nun wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt. Gegen den Unfallverursacher wurde ein Bußgeldverfahren mit einer empfindlichen Geldbuße und Punkten in Flensburg eingeleitet. Der Gesamtunfallschaden wird derzeit auf ca. 5.000 - 10.000 Euro geschätzt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser