A8: Polizei schnappt Müllsünder

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Frasdorf - Ein Autofahrer wollte zwei seiner Reifen einfach so neben der A8 entsorgen. Offenbar hat ihn eine Polizeikontrolle auf die schlechte Idee gebracht.

Einem aufmerksamen Verkehrsteilnehmer ist es zu verdanken, dass ein Umweltsünder nicht ungestraft davonkam. Der Mann sah, wie am Dienstag gegen 11.55 Uhr ein Rumäne auf der A8 Richtung München neben der Autobahn zwei komplette Autoräder (Felgen mit Reifen) in den Wald warf. Der Zeuge notierte sich das Kennzeichen und informierte die Polizei. In Zusammenarbeit mit einer Streife der Zollfahndung konnte der Rumäne kurz nach dem Irschenberg angehalten werden.

Die Vorgeschichte

Der 37-Jährige war am Dienstag gegen 08.45 Uhr von der Verkehrspolizei Traunstein kontrolliert worden. Dabei wurde festgestellt, dass die beiden Hinterreifen an seinem Kleinbus komplett abgefahren waren. Nachdem er die Räder getauscht und eine Geldbuße bezahlt hatte, konnte er mit frischen Reifen wieder weiterfahren. Die alten Räder mit den abgefahrenen Reifen lud er in seinen Kleinbus.

Seine Idee, diese an der A8 zu entsorgen kam ihn nun teuer zu stehen. Neben einer erneuten Geldbuße muss er auch die Entsorgungskosten, insgesamt mehrere Hundert Euro übernehmen.

Pressemeldung Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser