Gasthausbrand: Immenser Sachschaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Halfing - Hoher Sachschaden und ein Verletzter bei Löscharbeiten: Dies ist die Bilanz des Brandes am Samstag an einer Lagerhalle. Die Kriminalpolizeiinspektion hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die ersten Mitteilungen über den Brand gingen bei der Integrierten Leitstelle gegen 06.15 Uhr ein. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei wurde festgestellt, dass ein direkt neben dem Hotel mit Gaststättenbetrieb stehender Lagerschuppen in Vollbrand stand. Der Feuerwehr, angerückt waren neben der Freiwilligen Feuerwehr Halfing die Feuerwehren der umliegenden Gemeinden mit ca. 140 Kräften, gelang es, ein Übergreifen auf den Gasthof selbst zu verhindern. In Mitleidenschaft gezogen wurden jedoch eine Holztreppe zur Tiefgarage und Fassadenteile des Hauptgebäudes. Das Nebengebäude brannte vollständig nieder.

Vorsorglich waren fünf Rettungswagenbesatzungen und zwei Notärzte im Einsatz. Bei den Löscharbeiten brach sich ein Feuerwehrmann den Arm und wurde durch Rettungskräfte erstversorgt. Die etwa 65 Gäste und das Personal konnten frühzeitig in Sicherheit gebracht werden. Unter ihnen gab es keine Brand- oder Rauchverletzten, jedoch mussten mehrere, von der Aufregung geschwächte Gäste, von Sanitätern betreut werden.

Nach ersten, vorsichtigen Schätzungen, dürfte sich der Brandschaden auf ca. 100.000 Euro belaufen.

Die Kriminalpolizeiinspektion Rosenheim hat die Ermittlungen zur Klärung der Brandursache aufgenommen und wird von einem Sachverständigen des Landeskriminalamts unterstützt. Erkenntnisse liegen derzeit noch nicht vor.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser