Mit gestohlenen Außenbordmotoren unterwegs

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Raubling - Zwei rumänische Staatsangehörige waren mit ihrem Pkw auf der Heimreise von Frankreich. In ihrem Gepäck hatten sie fünf Außenbordmotoren, von denen drei als gestohlen gemeldet waren.

Die Schleierfahnder der Polizeiinspektion Fahndung Rosenheim hatten wieder einmal den richtigen Riecher und kontrollierten das richtige Fahrzeug. Zwei 47 und 19 Jahre alten Rumänen waren mit einem Pkw mit französischer Zulassung auf der Autobahn A 8 am 13.10.10, nachmittags auf der Bundesautobahn A 8 in Richtung Süden unterwegs.

Höhe der Behelfsausfahrt Wasserwiesen, Gemeindebereich Raubling, konnte das Fahrzeug angehalten und einer Kontrolle durch die Schleierfahnder unterzogen werden. Dabei fanden die Beamten unter reichlich Gepäck auch fünf Bootsmotoren im Wert von etwa 9000 Euro. Über die Herkunft konnten die beiden Fahrzeuginsassen keine Angaben machen und auch keinen Kaufnachweis erbringen. Eine Überprüfung ergab dann, dass drei der Yamaha Außenbordmotoren in Frankreich, im Bereich der Ferienregion der Bretagne, als gestohlen gemeldet waren. Die beiden Personen wurden festgenommen und die Motoren sichergestellt.

Die beiden Rumänen konnten nach der Vernehmung die Weiterreise antreten, aber ohne Bootsmotoren. Die Besitzverhältnisse der zwei übrigen Bootsmotoren müssen noch geklärt werden. Die Sachbearbeitung übernahm die Kripo Rosenheim, Kommissariat Grenze.

Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser