Auf der Inntalautobahn

Diebe schieben sich schwarzen Peter zu

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Raubling - Zwei Männer stahlen ein Mountainbike - als die Polizei sie damit erwischte, schoben sie sich gegenseitig den schwarzen Peter zu. Sie erwarten nun eine deutsche und eine österreichische Anzeige:

Im Rahmen der verstärkten Schleierfahndung kontrollierten die bayerischen Schleierfahnder der PI Fahndung Rosenheim am Wochenende auf der Inntalautobahn bei Raubling einen Pkw, Opel Combo, mit polnischem Kennzeichen.

Im Kofferraum lag ein hochwertiges Mountainbike der Marke Merida. Die zwei Fahrzeuginsassen, ein 39- und 34-jähriger Pole, behaupteten bei der Erstbefragung, dass dem jeweilig anderen das Rad gehören würde. Grund genug für die erfahrenen Polizisten, die beiden Männer wegen Verdachtes des Raddiebstahles bzw. der Hehlerei festzunehmen, obwohl keine Diebstahlsmeldung zum Mountainbike vorlag.

Ein am Bike-Rahmen angebrachter Werbekleber brachte die Fahnder auf einen Kufsteiner Radhändler. Der wiederum konnte sich erinnern, an wen er das hochwertige Bike verkauft hatte. Schnell ergab sich, dass dem rechtmäßigen Besitzer sein gutes Stück zwei Stunden vor dem polizeilichen Aufgriff vor einer Bank in Niederndorf gestohlen worden war.

Das Opfer hatte jedoch noch keine Zeit gefunden, den Diebstahl bei der Polizei zu melden. Überglücklich konnte er das Mountainbike am anderen Tag bei den Schleierfahndern in Raubling persönlich abholen. Die Täter wurden wegen Hehlerei in Deutschland angezeigt. In Tirol erwartet sie eine Anzeige wegen Diebstahls.

Pressemeldung Polizeiinspektion Fahndung Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser