Kfz-Verschiebung auf Autobahn aufgedeckt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Reischenhart - Die Bundespolizei zog einen 42-jährigen Kasachen mit einem hochwertigen Pkw aus dem Verkehr. Es stellte sich heraus, dass die Fahrgestellnummer gefälscht war.

Am Donnerstag, 09.06.2011, kontrollierten Beamte der Bundespolizei auf der Bundesautobahn A 93 am LOMO Autohof Reischenhart/Raubling einen 42-jährigen Kasachen, der mit einem hochwertigen Pkw nach Deutschland eingereist war.

Der 42-Jährige war den Beamten der Bundespolizei mit seinem Mercedes S350 im Wert von ca. 30.000 Euro aufgefallen und wurde am Autohof aus dem fließenden Verkehr geholt und kontrolliert. Dabei wurde festgestellt, dass das Typenschild mit der Fahrgestellnummer gefälscht war. Nachdem die tatsächliche Nummer ermittelt war, wurde schnell der Grund klar: das Auto war seit Juli 2010 von der italienischen Polizei als gestohlen zur Fahndung ausgeschrieben gewesen. Der Mercedes wurde sichergestellt.

Die Rosenheimer Schleierfahnder und die Kripo Rosenheim übernahmen die weitere Sachbearbeitung. Der Kasache wurde nach den polizeilichen Maßnahmen nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wieder auf freien Fuß gesetzt. Ob er mit dem Diebstahl des Fahrzeugs in Verbindung zu bringen ist oder nur gutgläubiger Käufer war, wird Gegenstand der weiteren Ermittlungen der Kripo sein.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser