Nach vier "Tüten" am Steuer erwischt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kiefersfelden - Bei einer Kontrolle fiel ein Niederndorfer den Beamten sofort auf: Er zitterte stark. Der 29-Jährige räumt daraufhin ein, vier „Tüten“ Haschisch geraucht zu haben.

Am Montag, 11. November, ist kurz vor Mitternacht in der Tiroler Straße in Oberaudorf ein 29-jähriger Niederndorfer mit seinem Auto an einer Kontrollstelle der Polizeiinspektion Kiefersfelden angehalten und überprüft worden. Dabei fiel den Beamten auf, dass der junge Mann auffallend stark zitterte und auch sonst drogentypische Auffälligkeiten zeigte. Ein Drogentest, der bei dem Niederndorfer durchgeführt wurde und der positiv verlief, bestätigte letztendlich die Vermutung der Beamten. Mit dem Ergebnis konfrontiert, räumte der 29-Jährige ein, innerhalb des vergangenen Tages vier „Tüten“ geraucht zu haben.

Wie hoch der Grad der durch Haschischkonsum bedingten Beeinträchtigung bei dem Mann tatsächlich ausfällt, muss eine Blutuntersuchung klären. Zu diesem Zweck wurde bei dem Niederndorfer eine Blutentnahme angeordnet und in der Folge die Weiterfahrt mit dem Auto untersagt.

Pressemeldung Polizeiinspektion Kiefersfelden

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser