Fahrerflucht nach Alkoholfahrt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kolbermoor - Erst ist ein Autofahrer in eine Garage gerauscht und dann einfach abgehauen. Der Mann hatte eindeutig zu tief ins Glas geschaut.

Am 14. Juli gegen 22.15 Uhr fuhr ein PKW-Fahrer in der Schuhmannstraße in Kolbermoor gegen ein geschlossenes Garagentor, setzte sein Auto einige Meter zurück und flüchtete anschließend zu Fuß.

Laut Zeugenaussagen hielt sich der Mann kurze Zeit vor dem Unfall in einer Kneipe auf und war stark angetrunken, als er in sein Auto stieg und wegfuhr. Seine Fahrt dauerte jedoch nicht lange. Er verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und fuhr frontal in ein Garagentor eines Wohnhauses.

Bei dem Unfall wurde das Tor so weit durch das Auto eingedrückt, dass der in der Garage stehende Mercedes eines Hausbewohners ebenfalls beschädigt wurde.

Der Unfallverursacher entfernte sich daraufhin zunächst vom Tatort, ohne die Feststellung seiner Personalien zu ermöglichen. Kurze Zeit später kehrte er jedoch zurück und wurde von einer herbeigerufenen Streife der Polizeiinspektion Bad Aibling in Empfang genommen.

Da der Mann einen freiwilligen Atemalkoholtest vor Ort ablehnte, wurde er durch die Streife zur ärztlichen Blutentnahme auf die Dienststelle verbracht.

Dem Mann wurden der Führerschein und die Fahrzeugschlüssel abgenommen und ihm droht eine Anzeige wegen gefährlichem Eingriff in den Straßenverkehr sowie unerlaubtem Entfernen vom Unfallort und ein mehrmonatiges Fahrverbot.

Pressemeldung Polizeiinspektion Bad Aibling

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser