36-Jähriger vermutlich an Rauschgift verstorben

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Haben ihn die Drogen getötet? Ein 36-jähriger Mann wurde am vergangenen Donnerstagabend gegen 21 Uhr leblos in seiner Wohnung im westlichen Landkreis Rosenheim aufgefunden.

Erste Voruntersuchungen der Rechtsmedizin geben Hinweis auf Rauschgiftkonsum als mögliche Todesursache. Der hinzugezogene Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Da die Auffindesituation in der Wohnung des Verstorbenen auf einen möglichen Rauschgiftkonsum deutete, wurde durch die Staatsanwaltschaft Traunstein, Zweigstelle Rosenheim, eine rechtsmedizinische Untersuchung veranlasst. Deren erste Untersuchungsergebnisse erhärteten den Verdacht der ermittelnden Rosenheimer Kripobeamten.

Sollte das endgültige Untersuchungsergebnis dies bestätigen, müssen die Beamten im laufenden Kalenderjahr nun den 15. Rauschgifttoten in ihrem Zuständigkeitsbereich registrieren.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser