Mehrere Unfälle am Wochenende

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Am auf letzten Ferienwochenende, vor allem am Samstag, setzte den Autobahnen starker Rückreiseverkehr aus den Skigebieten ein.

So kam es in Folge von mehreren Verkehrsunfällen auf der A 8 Richtung München zwischen den Anschlussstellen Bernau und Irschenberg zu kilometerlangen Staus, und zähfließenden Verkehrs. Auf der A 8 ereigneten sich allein ab Samstagmittag drei Verkehrsunfälle, glücklicherweise blieb es bei Sachschäden.

Auf der A 93 Richtung Rosenheim kam es kurz vor dem Inntaldreieck ebenfalls zu einem Unfall mit Sachschaden. Da die Unfallstelle von der Streife schnell geräumt werden konnte, kam es hier zu keiner nennenswerten Verkehrsbeeinträchtigung. Unfallursächlich war auf den Autobahnen in allen Fällen ein zu geringer Sicherheitsabstand, in dessen Folge bei stockenden Verkehr auf vorausfahrende Fahrzeuge aufgefahren wurde.

Ein weiterer Verkehrsunfall ereignete sich am Samstagnachmittag auf der B 15 an der Kreuzung Heilig Blut. Ein stadteinwärts fahrender Pkw wollte von der Bundesstraße nach links in die Zugspitzstraße abbiegen, musste im Kreuzungsbereich anhalten, zwei folgende Pkw hielten ebenfalls dahinter. Dies übersah der 18-jährige Lenker eines Pkw Ford aus dem südlichen Landkreis, und fuhr auf den vor ihm stehenden Pkw Toyota Aygo auf, und schob durch die Wucht des Aufpralls die Fahrzeuge aufeinander.

Die Beifahrerin im Toyota, eine 57-jährige Münchnerin, wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Sie wurde vom Rettungswagen in Klinikum Rosenheim gebracht. Bei den Verkehrsunfällen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 51000 Euro.

Pressemitteilung Verkehrspolizei Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser