Zeuge deckt Verkehrsstraftaten in Mettenheim auf  

Jugendlicher ohne Führerschein auf Spritztour

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mettenheim - Bei seiner Autofahrt in der Nacht auf Montag machte sich ein 16-Jähriger gleich mehrmals strafbar. Ein aufmerksamer Mann deckte das Ganze auf:

Ein aufmerksamer Zeuge hat in der Nacht von Sonntag, 31. Juli auf Montag, 1. August beobachtet, wie ein Auto in einen Waldweg bei Mettenheim gefahren ist. Weil dem Mann die Sache seltsam vorgekommen ist, wollte er der Sache auf den Grund gehen. Als er von den drei Personen im Auto bemerkt wurde, flüchteten diese und ließen das Auto unversperrt zurück. 

Der Zeuge meldete den Vorfall bei der Polizei, die daraufhin ihre Ermittlungen aufnahm. Dabei konnte zunächst festgestellt werden, dass an dem Auto Kennzeichen angebracht waren, die nicht für das Fahrzeug ausgegeben wurden und diese zudem entstempelt waren. Weitere Ermittlungen führten zu den drei Fahrzeuginsassen und zum tatverdächtigen Fahrer, einem 16-jährigen Jugendlichen aus dem nördlichen Landkreis Mühldorf am Inn. Den Fahrer erwartet nun ein Verfahren wegen verschiedener Verkehrsdelikte, darunter einem Fahren ohne Fahrerlaubnis und Kennzeichenmissbrauch.

Pressemeldung Polizeiinspektion Mühldorf am Inn

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser