26-Jährige in Mühldorf kontrolliert

Tuning-Rückleuchten verbaut - Audi muss stehenbleiben

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mühldorf - Ohne zugelassene Rückleuchten und damit ohne Betriebserlaubnis fuhr eine junge Frau in der Töginger Straße mit ihrem Audi. Die Polizei kontrollierte sie und untersagte die Weiterfahrt:

Am Sonntag, gegen 19.30 Uhr, konnte in der Töginger Straße in Mühldorf ein Audi festgestellt werden, welcher die Aufmerksamkeit der Polizei auf sich zog. Bei einer Nachfahrt konnte festgestellt werden, dass keine originalen Rückleuchten verbaut waren, da sich keine Reflektoren in diesen befanden. Weiter waren auch keine zusätzlichen und erforderlichen Reflektoren am Heck angebracht.

Das Auto einer 26-jährigen Waldkraiburgerin wurde schließlich einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei konnte festgestellt werden, dass die Rückleuchten über keine erforderliche Zulassung verfügten. Eine ABE (Allgemeine Betriebserlaubnis) konnte somit auch nicht vorgelegt werden. 

Da die Verkehrssicherheit wesentlich beeinträchtigt und die Betriebserlaubnis somit erloschen war, wurde eine Weiterfahrt untersagt.

Da die Fahrzeugführerin nachweislich erst seit kurzem im Besitz des Fahrzeugs ist und das Auto in diesem Zustand kaufte, wurde auf die Einleitung einer Ordnungswidrigkeitenanzeige im Rahmen des Opportunitätsprinzip verzichtet. Es wurde lediglich ein Verwarnungsgeld ausgesprochen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Mühldorf

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser