Verstoß gegen Tierschutz in Mühldorf

Hund bei Hitze im Auto eingesperrt - Polizei muss anrücken

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mühldorf - Gerade noch rechtzeitig ist ein Hundehalter wieder an seinem Auto erschienen. Die Polizei war drauf und dran das Auto aufzubrechen und den darin eingesperrten Hund zu befreien.

Am Sonntag, gegen 11.45 Uhr, wurden Beamte der Polizeiinspektion Mühldorf zum Flohmarkt beim Globus-Markt in Mühldorf, Siemensstraße, gerufen. In einem geparkten Fahrzeug sollte ein Hund eingesperrt sein.

Vor Ort stellten die Beamten tatsächlich fest, dass in einem Mazda, ein Hund saß. Es waren keine Fenster geöffnet und es stand für den Hund kein Wasser zur Verfügung. Nachdem das Auto schon zur Hälfte in der Sonne stand, war der Aufenthalt des Hundes im Fahrzeug diesem nicht mehr zumutbar.

Gerade noch rechtzeitig, bevor die Beamten das Fahrzeug öffneten, kam der 74-jährige Halter aus Waldkraiburg zum Fahrzeug. Er wird wegen einer Ordnungswidrigkeit nach dem Tierschutzgesetzt angezeigt.

Pressemeldung Polizeiinspektion Mühldorf am Inn

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser