Unfall in Mühldorf

Auto erfasst „Geisterradler“: 14-Jähriger verletzt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mühldorf am Inn - Weil er ihn nicht rechtzeitig bemerkte, erfasste ein Autofahrer einen 14-jährigen Radler am Freitagmittag. Jedoch war auch dieser nicht ganz unschuldig, da er zwar auf dem Radweg aber in falscher Fahrtrichtung unterwegs war.

Am Freitag gegen 12 Uhr, fuhr in Mühldorf auf der Adolf-Kolping-Straße ein 87-Jähriger aus Mühldorf mit seinem Mercedes, in Richtung Innere Neumarkter Straße. Dort wollte er nach rechts in Richtung Stadtmitte abbiegen.

Dabei übersah er einen von rechts kommenden 14-Jährigen Radfahrer aus Mühldorf, der mit seinem Fahrrad zwar ordnungsgemäß auf dem Radweg aber in falscher Fahrtrichtung unterwegs war. Es kam zum Zusammenstoß, wodurch der 14-Jährige stürzte und sich dabei leicht am linken Knie verletzte.

Durch den Anstoß wurde der Pkw an der Stoßstange beschädigt, am Fahrrad wurde das linke Pedal abgerissen. Der Schaden wird am Auto auf etwa 500 EUR und am Fahrrad auf etwa 50 EUR geschätzt.

Der 14-Jährige kam mit dem BRK ins KH Mühldorf.

Der Fahrer wird wegen fahrlässiger Körperverletzung angezeigt, der 14-jährige Radfahrer erhält ein Bußgeld wegen Fahrens entgegen der vorgeschriebenen Fahrrichtung.

Pressemeldung Polizeiinspektion Mühldorf am Inn

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser