Polizei erwischt Fahrer am nächsten Tag in Neuötting

Betrunken Verkehrsschilder gerammt und geflüchtet 

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Neuötting - Nachdem gestern mehrere Verkehrsschilder an der St2550 umgefahren wurden, fand die Polizei zunächst nur den Unfallwagen. Heute tauchte auch der Fahrer des Wagens auf und dieser war nicht ganz nüchtern:

Gestern, gegen 22.40 Uhr, wurde von mehreren Verkehrsteilnehmern mitgeteilt, dass an der Abzweigung von der St2550 (ehemals B12) zur St 2108 Richtung Emmerting verschiedene Verkehrszeichen beschädigt wurden und teilweise auf der Fahrbahn liegen. 

An der Unfallstelle wurden außerdem Fahrzeugteile des Verursachers gefunden. Im Rahmen der anschließenden Fahndung wurde in unmittelbarer Nähe im Stadtgebiet der augenscheinlich unfallflüchtige Ford Transit einer Neuöttinger Gartengestaltungsfirma aufgefunden. Vom Fahrer fehlte jede Spur. 

Heute früh, kurz nach 06.00 Uhr, fuhr erneut eine Streife zum abgestellten Unfallfahrzeug. Hier trafen sie nun auf einen 39-jährigen Neuöttinger, der nach Belehrung einräumte, zum Unfallzeitpunkt gefahren zu sein

Bei der anschließenden Personalienfeststellung wurde wahrnehmbarer Atemalkohol festgestellt, sodass ein freiwilliger Alkotest folgte. Dieser ergab einen Wert von knapp 0,8 Promille wodurch im Zusammenhang mit der Unfallflucht der Verdacht einer Straftat entstand.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurden deshalb im Auftrag des Notrichters in der Kreisklinik zwei Blutentnahmen im zeitlichen Abstand durchgeführt, um eine Rückrechnung für den Zeitpunkt des Unfalls zu ermöglichen. Der Führerschein wurde ebenfalls sichergestellt. Der Gesamtschaden am Pkw und an den Verkehrszeichen beträgt etwa 5000 Euro.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Altötting

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser