Europaweit gesuchten Betrüger gefasst

  • schließen
  • Weitere
    schließen

A 93/Oberaudorf - Bundespolizisten haben am Mittwoch auf der A 93 einen 42-jährigen Italiener verhaftet. Er war über ein Jahr gesucht worden.

Europaweit hatte die Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main seit mehr als einem Jahr nach dem mutmaßlichen Betrüger gefahndet.

In den frühen Morgenstunden kontrollierten Rosenheimer Bundespolizisten auf der Inntalautobahn nahe Oberaudorf die Insassen eines Reisebusses. Unter ihnen war ein 42-jähriger Italiener. Die Fahnder staunten nicht schlecht, als sie mit Hilfe des Fahndungscomputers dessen Personalien überprüften. Es stellte sich heraus, dass der Italiener kein „unbeschriebenes Blatt“ war. Ihm wird vorgeworfen, im großen Stil betrogen zu haben.

Der Italiener steht im Verdacht, zwischen 2007 und 2010 mehrfach bei verschiedenen Fahrzeugherstellern in Deutschland unter Vorlage gefälschter Dokumente Finanzierungsdarlehen für den Neukauf hochwertiger Fahrzeuge abgeschlossen zu haben. Er zahlte allerdings weder die Darlehensraten, noch gab er die Fahrzeuge nach Aufforderung zurück. Dadurch entstand ein Schaden von rund 97.000 Euro.

Im März 2011 hatte das Amtsgericht Frankfurt am Main angeordnet, den Italiener in Untersuchungshaft zu nehmen. Rosenheimer Bundespolizisten lieferten den Mann in ein Münchner Gefängnis ein.

Pressebericht Bundespolizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser