Polizei führte in Griesstätt Geschwindigkeitskontrollen durch

Autofahrer zu schnell und ohne Führerschein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Wasserburg - Die Polizei führte am Montag mehrere Geschwindigkeitskontrollen durch. Mehrere Fahrer wurden angehalten und kostenpflichtig verwarnt.

Am 07.11.16 führten Beamte der Polizeiinspektion Wasserburg Geschwindigkeitskontrollen an verschiedenen Örtlichkeiten durch, unter anderem auch in Griesstätt, Ortsteil Holzhausen.

Es wurden mehrere Fahrer angehalten und kostenpflichtig verwarnt, da sie zu schnell fuhren. Zudem wurden auch Pkw-Fahrer angehalten, da sie keinen Sicherheitsgurt angelegt hatten oder mit dem Handy telefoniert hatten.

Ebenfalls wurde ein Mann aus Rosenheim wegen einer Geschwindigkeitsüberschreitung angehalten. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist.

Der Mann wurde angezeigt und ihm wurde die Weiterfahrt untersagt.

Der Großteil der Verkehrsteilnehmer hielt sich aber an die vorgeschriebene Geschwindigkeitsbeschränkung von 50 km/h.

Pressemitteilung Polizei Wasserburg am Inn

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser