Kufsteiner rammt Bad Aiblingerin an Weko-Kreuzung

Im Drogenrausch dreimal über rote Ampel - Unfall!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Raubling - Dreimal bei Rot über die Ampel und dann an der Weko-Kreuzung einen ziemlich heftigen Unfall verursacht - als die Polizei eintraf, stellte sie rasch fest, wie es dazu kam:

Kurz vor 18.00 Uhr krachte es am Freitag auf der B15 an der WEKO-Kreuzung. Ein 19-Jähriger aus Kufstein fuhr mit seinem Renault Megane von Rosenheim in Richtung Raubling. Eine 52-jährige Bad Aiblingerin kam aus Raubling bog mit ihrem BMW Mini-Cooper nach links in Richtung Pang ab. Beide prallten frontal aufeinander.

Durch Zeugen konnte dann schnell geklärt werden, daß der Kufsteiner bei Rot über die Ampel fuhr. Dies hatte er laut den Zeugen bereits vorher an der Ampel in Heilig Blut und an der Happinger Kreuzung ohne Zusammenstoß geschafft. 

Durch Zeugen konnte beobachtet werden, wie der 20-jährige Beifahrer des Unfallverursachers, ebenfalls aus Kufstein, einen Joint wegwarf. Bei der anschließenden Durchsuchung des Renault konnte weitere Drogenutensilien aufgefunden werden. Der Renault-Fahrer bestritt allerdings Drogenkonsum. Es wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Schließlich stimmte er dann doch einen Drogentest zu, der positiv ausfiel. Sein Führerschein wurde einbehalten.

Die Mini-Fahrerin wurde mit Verdacht auf Handgelenkbruch und der Beifahrer des Kufsteiners mit Prellungen ins Klinikum Rosenheim verbracht. Beide Autos mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden beträgt etwa 20.000 Euro.

Pressemeldung VPI Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser