Badetag endet für Raublingerin im Krankenhaus

Rollerfahrerin (17) angefahren: Täter flüchtet!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rohrdorf - Die Heimfahrt nach einem schönen Badetag endete für eine 17-jährige im Krankenhaus, nachdem diese von einem Pkw angefahren wurde und sich dieser von der Unfallstelle entfernte.

Am Dienstag gegen 18:40 Uhr, kam es auf der Zufahrtsstraße zum Hochstraßer See zu einem Verkehrsunfall bei dem eine 17-jährige Raublingerin verletzt wurde. Die junge Frau fuhr mit ihrem Roller nach dem Baden nach Hause und wurde kurz hinter der Brücke über den Winkelbach von einem Pkw gestriffen. Anschließend verlor sie die Kontrolle über ihr Gefährt und stürzte. 

Hierbei zog sie sich zum Teil schwere Prellungen und Abschürfungen zu und musste sich zur Behandlung in ein Krankenhaus begeben. Am Roller entstand erheblicher Sachschaden. Der unbekannte Fahrer bremste kurz, entschloss sich aber dann nicht zu helfen und flüchtete von der Unfallstelle

Polizei bittet um Hinweise

Bei dem Fahrzeug handelt es sich um einen roten Toyota, welcher möglicherweise einen geringen Unfallschaden auf der rechten Seite aufweist. Die Polizeiinspektion Brannenburg bittet Zeugen, welche den Verkehrsunfall beobachteten oder sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 08034/9068-0 zu melden.

Pressemeldung Polizeiinspektion Brannenburg

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser