Beim Abbiegen Mopedfahrer gerammt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - In Westerndorf übersah ein Abbieger einen jungen Mopedfahrer - nach dem Crash wurde der 17-Jährige auf die Straße geschleudert. Gut, dass die beiden nicht schneller unterwegs waren...

Am Dienstag, 11. November, gegen 17.10 Uhr befand sich ein 17-Jähriger aus Bad Aibling mit seinem 125er Moped auf dem Heimweg und fuhr auf der B15 nach Rosenheim. Ein 23-jähriger Rosenheimer Autofahrer, der ihm entgegenkam, wollte am Ortsende Westerndorf nach links abbiegen und übersah dabei den Mopedfahrer.

Es kam zum Zusammenstoß, bei dem der Jugendliche an dem Auto entlang schrammte und auf die Fahrbahn geschleudert wurde. Mehrere Ersthelfer versorgten den Mopedfahrer bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes. Anschließend wurde er vom Rettungsdienst und Notarzt vor Ort medizinisch versorgt und mit Verdacht auf schwerere Verletzungen ins Klinikum Rosenheim gebracht.

Der Fahrer des Autos blieb zwar unverletzt, stand jedoch sichtlich unter Schock. Später wurde bekannt, dass der Mopedfahrer nur leicht verletzt war, was auch den besorgten Autofahrer beruhigte und wohl an den geringen Geschwindigkeiten der beiden beteiligten Verkehrsteilnehmer lag.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser