Ein goldener Renault auf Abwegen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - In der Nacht verständigten Bürger die Polizei über einen offenbar betrunkenen Autofahrer im Stadtgebiet. Doch es kam noch mehr Arbeit auf die Beamten zu...

In der vergangenen Nacht von Freitag auf Samstag, meldeten aufmerksame Mitbürger per Notruf, dass soeben ein goldener Renault vor ihnen ins Stadtgebiet fährt, in dem vermutlich ein betrunkener Fahrer sitzt. Er fuhr nämlich deutliche Schlangenlinien und rollte auch über eine Verkehrsinsel, bei der er sprichwörtlich ein Verkehrsschild abräumte. Die Polizeistreife konnte den 34-jährigen Autofahrer anhalten und tatsächlich einen Alkoholwert über zwei Promille feststellen. Gegen den Rosenheimer wird nun wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt. Den Führerschein musste er sogleich an Ort und Stelle angeben.

Satte 70 km/h

Gegen 22:30 Uhr kontrollierten die Beamten im Stadtgebiet von Rosenheim einen 17-jährigen Rosenheimer mit seinem Moped. Im Laufe dieser Kontrolle konnten die Polizisten erhebliche Manipulationen feststellen. Schlussendlich wurde ermittelt, dass der Jugendliche damit, anstatt den vorgeschriebenen 45 km/h, satte 70 km/h schnell fahren kann. Auf den 17-Jährigen kommt daher eine Strafanzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis zu.

Nervöses Verhalten war sofort verdächtig

Gegen 1 Uhr nachts kontrollierten die Beamten dann einen 49-Jährigen mit seinem blauen Chevrolet. Im Rahmen dieser Kontrolle sprang der Fahrzeugführer den Beamten gleich entgegen. Einen Grund für sein nervöses Verhalten zeigte ein durchgeführter Atemalkoholtest, welcher ein Ergebnis in Höhe von 0,6 Promille zeigte. Gegen ihn wird nun ein Bußgeldverfahren eingeleitet, welches 500 Euro Strafe, vier Punkte in Flensburg sowie einen Monat Fahrverbot mit sich bringen wird.

Quelle: Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © TimeBreak21

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser