Drei Fahrradunfälle - Ein Schwerverletzter

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Bei Dunkelheit und Berufsverkehr ereigneten sich am Donnerstagabend gleich drei Unfälle mit Radlern im Stadtgebiet. Ein Fahrradfahrer schwebt in Lebensgefahr.

Drei Verkehrsunfälle mit Fahrradfahrer ereigneten sich am Donnerstagabend in der Innenstadt von Rosenheim. Ein Fahrradfahrer wurde hierbei schwerstverletzt, es besteht akute Lebensgefahr.

Gegen 18.40 Uhr befuhr ein 70-jähriger Radfahrer aus Rosenheim die Kufsteiner Straße stadtauswärts. Ein 48-jähriger Autofahrer aus Fischbachau war mit seinem Fahrzeug auf dem Weg in Richtung Innenstadt.

Nach ersten polizeilichen Ermittlungen verließ der Radfahrer plötzlich den Radweg und querte die Kufsteiner Straße. Er kam hierdurch auf die Richtungsfahrbahn des Autofahrers aus Fischbachau. Trotz Vollbremsung des Autofahrers wurde der Fahrradfahrer frontal erfasst und in die Windschutzscheibe geschleudert. Aufgrund der Wucht des Aufpralles wurde der Rosenheimer über den Wagen hinweggeschleudert und schlug auf dem Asphalt der Kufsteiner Straße hinter dem Auto des Fischbachauers auf. Der Radfahrer erlitt schwerste Verletzungen im Kopf- und Brustbereich. Nach Auskunft des Notarztes besteht akute Lebensgefahr.

Ein Gutachten zur Klärung der Unfallursache wurde von der Staatsanwaltschaft in Auftrag gebeben, da Aussagen vorliegen, dass möglicherweise der Autofahrer zu schnell gefahren sei, aber auch das Verhalten des Radfahrers gilt es zu überprüfen. Der Fahrradfahrer war dunkel gekleidet und trug laut Zeugen keinen Fahrradhelm.

Die Feuerwehr Rosenheim unterstützte bei der Unfallaufnahme mit Leuchtgerät sowie bei der Umleitung des Berufsverkehrs.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Rosenheim unter der Telefonnummer 08031 / 2002200 in Verbindung zu setzen. Von Bedeutung sind insbesondere Angaben über die Beleuchtungseinrichtung des Fahrrades, hier liegen der Polizei bis dato unterschiedliche Aussagen und Spuren vor.

Unmittelbar danach krachte es in der Kufsteiner Straße kurz vor der sogenannten „Panorama-Kreuzung“ erneut, hier flüchtete der Fahrradfahrer. Zunächst kam es zwischen dem Autofahrer und einem Fahrradfahrer zum Zusammenstoß, auch hier hatte wohl der Autofahrer den Radler übersehen. Die Parteien riefen zur Klärung die Polizei und warteten vor einem Telefonladen. Plötzlich schnappte der Radfahrer sein beschädigtes Gefährt und flüchtete Richtung Innenstadt.

Der Mann war rund 20 bis 30 Jahre alt und hatte eine dunkle Hautfarbe und führte einen Rucksack mit sich. Von der Bekleidung ist weiter nichts bekannt. Der Mann hatte ein auffälliges Pflaster im Gesicht. Der Mann sprach englischen Dialekt.

Zeugen werden auch hier gebeten, sich hier mit der Polizei Rosenheim unter der Telefonnummer 08031 / 2002200 in Verbindung zu setzen.

In der Ebersberger Straße übersah ein 42-jähriger Rosenheimer Autofahrer eine 59-jährige Fahrradfahrerin. Der Autofahrer wollte von der Ebersberger Straße aus in eine Tankstelle abbiegen und touchierte die Radlerin. Sie konnte einen Sturz gerade noch vermeiden und wurde durch den Zusammenstoß glücklicherweise nicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand geringer Sachschaden.

Pressemitteilung Polizei Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser