Großer Feuerwehreinsatz in Pfaffenhofen

Aus Lagerfeuer wird ein Flächenbrand

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Rosenheim - Einen größeren Feuerwehreinsatz hat es am Donnerstagabend in Pfaffenhofen gegeben: In einem Schilf kam es zu einem Flächenbrand.

Am Donnerstag gegen 18.30 Uhr ging ein Anruf bei der Polizeiinspektion Rosenheim ein. Ein 31-jähriger Rosenheimer teilte mit, dass er mit seinem 22-jährigen Kumpel in der Innflutmulde in Pfaffenhofen sei. Dort hätten sie zum Abschluss eines "tollen" Tages ein Lagerfeuer gemacht. Kaum entzündet, durch den Wind entfacht, wütete das Feuer jedoch in den Schilffeldern der Mulde.

Über 100 Einsatzkräfte

In kürzester Zeit war die freiwillige Feuerwehr Pfaffenhofen und Beamte der Polizeiinspektion Rosenheim vor Ort. An der Innmulde angekommen, war das ganze Ausmaß des Brandes zu sehen. Umgehend wurden aus den umliegenden Gemeinden Feuerwehrkräfte zur Verstärkung hinzugerufen.

Mit dem Einsatz von über 100 Feuerwehrkräften konnte der Flächenbrand nach etwa einer Stunde gelöscht werden.

Fläche im Landschaftsschutzgebiet

Durch das entfachte Lagerfeuer wurden Schilfbestände auf einer Fläche von über 1,5 Ha niedergebrannt. Die betroffene Fläche liegt in einem Landschaftsschutzgebiet.

Bereits im Januar diesen Jahres traten die beiden Männer wegen eines ähnlichen Vorfalls polizeilich in Erscheinung. Anscheinend haben sie nicht aus ihren verheerenden Fehlern gelernt. Die beiden leichtsinnigen und unbelehrbaren Männer erwarten nun mehrere Anzeigen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser