Rosenheimer schießt ein "Eigentor"

Neuer "Führerschein" darf gleich bei Polizei bleiben

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Die Fußball-EM beginnt erst am Freitag, doch kurz davor schoss ein amtsbekannter Rosenheimer ein klassisches "Eigentor", als er der Polizei "stolz" seine neueste "Errungenschaft" präsentierte:

Ein amtsbekannter Rosenheimer, dem bereits vor Längerem die Fahrerlaubnis durch ein Gericht entzogen worden war, erschien am Samstagvormittag auf der Polizeiinspektion Rosenheim und kündigte stolz an, jetzt einen neuen Führerschein zu besitzen. Da aufgrund der Gesamtumstände Zweifel bestanden, dass der 24-Jährige tatsächlich im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist, wurde ihm dies auch so durch die Beamten erklärt. 

Der junge Mann bestand jedoch darauf und bot an, seinen Führerschein von zuhause zu holen und vorzuzeigen. Tatsächlich erschien er kurze Zeit später erneut auf der Dienststelle und zeigte einen spanischen EU-Führerschein vor, der jedoch sofort als Totalfälschung erkannt wurde. Gegen den Herrn wurde eine Anzeige wegen Urkundenfälschung erstellt. Seinen neuen "Führerschein" durfte er gleich auf der Polizeiwache lassen.

Pressemeldung Polizei Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser