Bußgeld und ein Punkt im Fahreignungsregister

Doppelt so schnell wie erlaubt an Grundschule vorbei gerauscht

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim -  Bei einer Radarkontrolle an der Grundschule Rosenheim waren viele Autofahrer schneller unterwegs, als sie sollten. In der 30er Zone fuhren einige mit der doppelten Geschwindigkeit.

Zu Beginn der Woche wurden durch die Polizei Geschwindigkeitsmessungen in unmittelbarer Nähe zu einer Grundschule in Rosenheim durchgeführt. Bei der überwachten Strecke handelt es sich um den Schulweg, der besonders in den Morgen- und Mittagsstunden von vielen Kindern zu Fuß und mit dem Fahrrad genutzt wird.

Aus diesem Grund gilt hier eine Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h. Im Laufe der Messung kamen den Beamten jedoch mehrere Autofahrer unter, die zum Teil mehr als doppelt so schnell unterwegs waren. Der Bremsweg im Falle einer Gefahrenbremsung würde sich dabei um etwa das Vierfache verlängern. ´

Die Fahrzeugführer erwartet jetzt ein Bußgeld im dreistelligen Bereich sowie einen Punkt im Fahreignungsregister. Besonders Kinder können die Gefahren im Straßenverkehr oft nicht richtig einschätzen und sind deshalb auf die Rücksichtnahme anderer Verkehrsteilnehmer angewiesen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser