Zwei Promille und ein Butterfly-Messer

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Die Verkehrspolizei hatte ein entspanntes Wochenende fast ohne Unfälle oder Staus. Die Ausnahme: zwei Waffendelikte.

Im Dienstbereich der Verkehrspolizei Rosenheim herrschte an diesem Wochenende entspannter Verkehr. Auch während der Vollsperrung der Richtungsfahrbahn München der A8, auf Höhe der Anschlussstelle Rosenheim, und der damit verbundenen Umleitung kam es zu keinen nennenswerten Verkehrsbehinderungen.

Seit Freitag Mittag ereigneten sich zwei Verkehrsunfälle, bei denen niemand verletzt wurde. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 10.000 Euro.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurden bei zwei jungen Männern, einem 25-jährigen Deutschen und einem 23-jährigen Polen, verbotene Waffen festgestellt. Der Deutsche war Beifahrer in einem Pkw, der auf der A8 am Irschenberg kontrolliert wurde. Bei ihm wurde ein Messer aufgefunden, welches nicht als solches erkennbar war, sondern den Anschein eines alltäglichen Gegenstands hatte. Das Messer wurde sichergestellt, gegen den jungen Mann wurde Anzeige erstattet, dann durfte er seine Reise fortsetzen.

Der Pole war ebenfalls am Irschenberg als Tramper unterwegs. Er trug in seiner Hosentasche ein verbotenes Butterfly- Messer mit sich. Auch dieses wurde sichergestellt und eine Anzeige erstattet. Er musste die Nacht jedoch in einer Zelle der Verkehrspolizei verbringen, da er außerdem mit fast zwei Promille stark alkoholisiert und nicht mehr Herr seiner Sinne war.

Pressemeldung Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser