Bilanz: 12.000 Euro Sachschaden

Streithähne verursachen Frontalunfall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Zwei Männer begannen sich an einer Ampel zu streiten. Weiterhin zankend fuhren sie nebeneinander los - der Motorradfahrer krachte dabei frontal in einen Lkw!

Eine Auseinandersetzung zwischen einem Motorradfahrer und einem Autoahrer endete für den Motorradfahrer am Montagvormittag im Klinikum Rosenheim. Der 18-jährige Rosenheimer stand zunächst an der Ampel Ebersberger Straße, Ecke Pernauerstraße, stadtauswärts, in seiner unmittelbaren Nähe befand sich ein 39-Jähriger aus Vogtareuth.

Laut Zeugen diskutierten die beiden offenbar, fuhren dann zeitgleich los und führten die Diskussion auch während der Fahrt noch weiter, als sie nebeneinander fuhren. Dadurch übersah der Motorradfahrer dann offenbar einen entgegenkommenden Lkw, der nicht mehr ausweichen konnte. Der junge Rosenheimer stieß frontal gegen den Lkw und wurde dadurch mittelschwer verletzt und ins Klinikum Rosenheim verbracht. Am Lkw-Steuer saß ein 52-Jähriger aus Großkarolinenfeld, der unverletzt blieb.

Der genaue Unfallhergang muss noch durch weitere Vernehmungen der Beteiligten ermittelt werden. Die Ebersberger Straße war zeitweise gesperrt, das Motorrad wurde abgeschleppt. Es entstand ein Gesamtschaden von rund 12.000 Euro.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser